Ansicht-Süd

Grund-, Werkreal- und Förderschule Gerstetten

Ansicht-Treppenhaus-C-Bau Ansicht-Gang-C-Bau Ansicht-von-Hof-RS Mensa-Neubau

Planspiel bereitet Achtklässler auf Berufswahl vor

Wie jedes Jahr durfte die Grund-, Werkreal- und Förderschule Gerstetten Vertreter von Gerstetter Firmen und von Beratungsstellen begrüßen, um das vom Deutschen Gewerkschaftsbund veranstaltete Planspiel „Ready-Steady-Go“ auszurichten. Die Schüler der achten Klasse konnten so einen Einblick in die Anforderungen der Zukunft erhalten.
Ready–Steady–Go versetzte die Achtklässler in die Abgangsklasse. Sinn der Methode ist, dass die Schülerinnen und Schüler berufliche Zukunftsorientierung selbst erleben und gestalten können. Dabei mussten die Schüler verschiedene Bewerbungsgespräche durchführen und verschiedene Stationen, wie z. B. Schuldenberatung oder Suchtberatung durchlaufen. Zur Vorbereitung des Spiels gehörten, neben Trainingseinheiten zum Vorstellungsgespräch und Kompetenztraining, auch das Erstellen einer Bewerbungsmappe.
Das Planspiel verfolgt das Ziel, Stärken und Perspektiven von Schüler/innen der Klasse 8 herauszuarbeiten und sie an berufliche Inhalte heranzuführen. Die Schüler sollen befähigt werden über Berufswahl und Lebensplanung nachzudenken. Ebenso soll eine Verbesserung der Chancen auf einen Ausbildungsplatz durch gezieltes Üben und Coaching der Bewerbungssituationen erreicht werden. Die Schüler werden motiviert, sich frühzeitig aktiv um berufliche Perspektiven zu kümmern. Für Jugendliche ist es schwer, sich in der Fülle der Angebote und Berufsfelder zu orientieren und Entscheidungen zu treffen. Nur passende Berufsentscheidungen veranlassen Schülerinnen und Schüler die notwendige Motivation und das Durchhaltevermögen aufzubringen, dem Ausbildungsmarkt stand zu halten. Dies erfolgt im Rahmen des Planspiels Ready–Steady–Go!
Bei folgenden Teilnehmern möchten sich die Grund-, Werkreal- und Förderschule Gerstetten herzlich bedanken:
Frau Hegele und Frau Friz (Fa. Pfisterer), Herr Groll (Fa. GARDENA Manufacturing), Frau Lang (Autohaus Lang), Berufseinstiegsbegleitung (Frau Schiele, Frau Kögler), Sozialberatung (Frau Dittweiler), Gewerkschaft (Herr Holl und Herr Gaiß, sen.), Suchtberatung (Herr Hirner, Diakonie), Kriminalitätsbekämpfung (Hr. Prediger, Polizeiposten Gerstetten), Schwangerenberatung (Frau Viceconte, AWO), Spielleiter (Herr Gaiß, jun., DGB), Schuldnerberatung (Herr Oßwald und Herr Rösch, Diakonie)